Wechsel im Vorstand des Schlaunforums

//Wechsel im Vorstand des Schlaunforums

Wechsel im Vorstand des Schlaunforums

Die seit 10 Jahren erfolgreiche Geschichte der Schlaunwettbewerbe wird fortgesetzt.

Das in Münster ansässige Schlaunforum, das sich die Förderung junger PlanerInnen in den Fachgebieten Städtebau und Landschaftsplanung, Architektur und Bauingenieurwesen zur Aufgabe gestellt hat, wird auch in  den Folgejahren Wettbewerbe ausloben. Es blickt dabei zurück auf die Beteiligung von mehr als 2000 Studierenden von rd. 30 deutschsprachigen Hochschulen.

Nachdem seit 2012 bereits 8 Städte in NRW mitgemacht haben, konnte der 9. Wettbewerb dann auch in der Wahlheimat des Namensgebers durchgeführt werden. 145 abgegebene Entwurfsarbeiten zeugten von dem großen Interesse an den Aufgaben in Münster und  dem enormen Potential an jungen ArchitektInnen und IngenieurInnen.

In der Versammlung der ehrenamtlichen Mitglieder wurde jüngst der Staffelstab des Vorsitzenden weitergegeben. Dem Initiator und  spiritus rector, Dr. Wolfgang Echelmeyer, folgt nun Frank Vetter, ehemals Stadtbaurat in Gronau,  an die Spitze des sechsköpfigen Vorstands. Neben Jörg Frohn als stellvertretendem Vorsitzenden übernehmen weiterhin Ulrike Elliger und  Ingrid Kremer sowie als Neumitglied Hartmut Lünnemann die vielfältigen organisatorischen Aufgaben. (siehe https://schlaun-forum.de/schlaun-forum/)Sie werden unterstützt durch eine Vielzahl weiterer Mitglieder des Vereins, die sich der Prüfung der Entwurfsaufgaben widmen.

Dass diese nicht abreißen, darüber freuen sich die Forumsmitglieder, denn nach dem aktuellen Wettbewerb in Dortmund haben bereits die Städte Duisburg, Köln und Bielefeld ihr Interesse für die folgenden Jahre angemeldet.

2022-02-02T13:58:59+02:00